Genau pünktlich zur Eröffnung des Online-Stores von „Portal of doom“ in Kurz POD, hat unsere Gina die Antworten bekommen die IHR sucht.

Auf vielen Events und Festivals haben wir zu Dubstep hart abgefeiert, diese Musik geht einfach mehr als unter die Haut  #bassface #bassmusic

Ihr habt noch nichts von POD gehört? Nein? Das ist schon ok…denn POD gibt es auch erst seit einigen Tagen im Netz. Dann schau doch jetzt einfach mal bei POD auf Instagram und in POD-Online-Shop vorbei. ->

Instagram @portal.of.doom

Online Store

Dank der derzeitigen Corona-Pandemie konnten wir das Interview nicht persönlich halten, daher haben die 2 Gründer (Lukas & Ruven) in die Tasten gehauen.

Was ist POD? Wer steckt hinter dieser Brand?

Kurz gesagt ist POD ein Online-Store für DUBSTEP & RIDDIM Merchandise. Ruven und ich leiten das Projekt gemeinsam. 2017 haben wir unsere Liebe zur Szene entdeckt und 2018 gemeinsam mit unserer Clique die SIK DUDES gegründet. Als SIK DUDES hatten wir seitdem viele Auftritte, welche uns durch gute Freunde innerhalb der Szene ermöglicht wurden, die uns von Anfang an supportet haben. Dazu zählen vor allem AFFEN TROUBLE und die TSK FRC sowie CALVIN BURKARDT und WASTED ELECTRONIC YOUTH. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an euch!

Wie kam es zur Gründung von POD?

Die Idee zum Projekt kam letztes Jahr auf, als wir uns Merchandise aus den USA bestellt haben, wobei die Shipping-Kosten und die Verzollung genau so teuer waren, wie der Merchandise selbst. Für viele ist es somit einfach zu teuer, seinen Lieblings-Artist oder seine Lieblings-Brand zu supporten. Mit POD wollen wir bildlich gesprochen wie der Name schon sagt eine Art Portal erschaffen, durch das hier in Europa auch internationaler Merchandise für jeden zugänglich wird.

Online-store opening am 16.10.2020. Was erwartet uns im Store?

Im Shop erwartet euch eine erste DUBSTEP & RIDDIM Kollektion, die unter den Mottos MOSHPIT-CREW und HEADBANG-GVNG läuft. Wir starten also mit einer ersten eigenen Kollektion der Hausmarke DOOM-Apparel, um erst einmal Fuß zu fassen.

Was möchtet ihr uns über euer Konzept verraten?

Natürlich möchten wir an dieser Stelle nicht alles preisgeben, aber ein Kernaspekt besteht darin, dass wir mit vielen Ambassadors der deutschen Szene zusammenarbeiten, die uns bei diesem Projekt supporten und ohne die die Umsetzung nicht möglich oder zumindest deutlich schwieriger wäre.

Werden Kollaborationen (Dj’s und Brands) in Zukunft erscheinen?

Definitiv! Wir wollen mit POD möglichst viele DJ’s und Brands der Szene unter ein Dach kriegen und es wie gesagt auch internationalen Künstlern ermöglichen, ihren Merchandise auf dem europäischen Markt zu vertreiben.

Produziert ihr den Merch selbst?

Bisher nicht, aber wir haben einen zuverlässigen Lieferanten an der Hand.

Welcher Kontent wird auf euren Instagram/Facebook Seiten erscheinen?

Hauptsächlich natürlich Bilder und Videos von Produktshootings, sowohl von uns selber als auch von unseren Ambassadors. Außerdem wollen wir ab und an mal „Käufer-Posts“ in unseren Feed einfließen lassen, mit Bildern auf denen wir verlinkt oder getaggt werden (#portalofdoom & #doomapparel 😉 ).

Inwieweit war/ist Covid-19 für euren Start ein Thema?

Corona nervt total! Wir wollten eigentlich schon eher mit unserem Store online gehen, aber da momentan kaum Partys stattfinden dürfen, hielten wir es für keinen guten Zeitpunkt. Da sich die Corona-Situation kaum verändert und wir und unsere Ambassadors einfach heiß darauf sind, das ganze Projekt zu starten, haben wir uns dann dazu entschieden, nicht länger zu warten und jetzt im Oktober zu droppen. Klar müssen wir in diesen Zeiten aufeinander achten und Rücksicht nehmen, aber unterkriegen lassen wollen wir uns nicht. Also lasst uns einfach trotzdem möglichst viel Spaß haben und unsere Szene und ihre Artists unterstützen! Auf das wir in der Zukunft die heftigsten Dubstep & Riddim Partys zusammen erleben!

Was sind eure Wünsche und Ziele?

In erster Linie ist das Projekt eine Herzensangelegenheit. Im Vergleich zu den USA ist die Dubstep-Szene in Deutschland und Europa noch relativ klein. Wir wollen mit POD unseren Teil dazu beitragen, dass sich dies ändert! Wir hoffen, dass sich uns viele Artists und Brands anschließen und dass wir alle gemeinsam von diesem Projekt profitieren. Ein besonderes Ziel für die Zukunft besteht außerdem darin, eine POD-Party zu ermöglichen, wo wir alle Ambassadors, die selbst als Artist in der Szene unterwegs sind und solche, die über unseren Store vertreiben, gemeinsam an den Start zu bringen.

WOW! Oder?

Lukas & Ruven, erstmal vielen lieben Dank! Wir wünschen euch viel Erfolg und dass eure weiteren Ideen baldmöglichst Realität werden.

Demnächst wird es auch ein fettes POD-GEWINNSPIEL bei uns auf Instagram geben, wer uns nicht folgt ist selber schuld. -> RAVEPEDIA-INSTAGRAM

Schaut euch ihr Merch mal im POD-Online-Shop an, es lohnt sich!