„Last night was insane“, so hat Arena.now auf derer Instagramseite den gestrigen Abend mit „I AM HARDSTYLE“ betitelt – und damit haben sie nicht untertrieben.

Brennan Heart lud zusammen mit Villain, Code Black, Toneshifters, Audiotricks u.v.w. in die Arena Now um eine fette Hardstyle-Show abzuliefern.

Warm-Up

Angefangen hat die Aufwärmphase planmäßig um 21 Uhr mit Toneshifterz vs. Code Black, um den knapp 2500 Leuten die Beine an die 150 BPM (Beats per minute) vorzuheizen.

45 Minuten hatten die Jungs Zeit das Publikum in Stimmung zu bringen, bis der nächste Act Audiotricz mit fetten Hardstyle Beats und der E-Gitarre live das Publikum weiterhin auf Temperatur bringen konnte.

Am Ende des zweiten Acts fiel allerdings ein Teil der Anlage aus und der Sound kam nicht mehr überall an. Es musste also eine Zwangspause eingelegt werden, bei der dann MC Villain versucht hat das Publikum zu unterhalten, indem er Songs vorgesungen hat, die das Publikum dann mitgesungen hat. Das ist ihm natürlich hervorragend gelungen. 

Mister „I am Hardstyle“

Nach einer guten halben Stunde Verzögerung gingen dann doch die Lichter wieder aus und der Einstieg für den Hauptact „Brennan Heart“ wurde eingeleitet.

Das Publikum konnte gar nicht aufhören zu jubeln, denn das Intro hatte es einfach in sich. Fette Beats mit einer Video- & Lightshow haben das Herz bei allen Gästen höher pulsieren lassen.  Die Stimmun stieg immer weiter bis der Labelboss von I AM HARDSTYLE auf die Bühne kam und mit seinem neueren Track „Lose it all“ das Publikum begrüßt hat.

Planmäßig hätte die Show um 22:15 Uhr weitergehen sollen, doch wegen des Ausfalls hatte sich alles um eine halbe Stunde ca. verzögert. Somit hat Brennan Heart alle seine bekannten Tracks, unter anderem Tracks wie „Imaginary„,“Fight for something“ oder „Won’t hold me down„, bis um 23:45 Uhr gespielt.

Im Anschluss darauf kam dann noch „Dailucia„, die Frau von Brennan Heart, auf die Bühne und hat zusammen mit ihm nochmals die Halle mit schnelleren und härteren Beats eingeheizt. Es wurden hauptsächlich Raw-Style oder Hardcore Tracks gespielt, was das Publikum noch mehr ins Schwitzen brachte. 

Am Ende derer Show hat Brennan Heart dann angefangen mit dem Publikum auf Deutsch zu reden und im Anschluss ein paar Kultsongs aus Deutschland gespielt. Darunter „Ich will“ von Rammstein und „Party Alarm“ von Aquagen“ im Hardstylemix.

All Stars

Um halb 1 kamen dann die „All Stars“ vom „I AM HARDSTYLE“ Label, was dann eben alle Acts vom gestrigen Abend zusammen beinhaltet hat. Alle kamen sie nochmals zusammen auf die Bühne und haben dann mit noch härteren und alten Songs die Hütte zum Abriss gebracht.

Als um 1 Uhr dann die Lichter angingen und der hauseigene Moderator der Lanxess Arena sich bedankt hat und alle wieder anweisen wollte sitzen zu bleiben, fing das Publikum natürlich wieder lautstark nach einer Zugabe zu rufen.

Yes, Zugabe!

Ca 5 Minuten später hat auf einmal Brennan Heart wieder angefangen zu reden und hat den Wunsch von allen erfüllt. Jedoch beinhaltete die Zugabe nicht nur einen, sondern einige Songs die in 20 Minuten gespielt wurden. Um das Ganze dann doch irgendwie zu beenden hat dann dasTonmanagement der Arena die Anlage leiser gedreht, denn sonst hätte Brennan Heart vermutlich die halbe Nacht noch weiter gespielt.

Fazit

Man konnte es den Acts richtig anmerken, wie motiviert sie alle waren wieder auf der Bühne zu stehen und haben die Arena damit auch abgerissen. Ein mehr als gelungener Abend, der von Arena.Now und dem Bootshaus wieder mal veranstaltet wurde. Diesen Abend wird keiner so schnell vergessen. 

 

Du brauchst noch den perfekten Stuff für deinen nächsten Rave? Egal ob Indoor oder Outdoor, wir haben alles was du brauchst bei uns im Shop! Schau mal vorbei!