*

Das Airbeat One lud zum Electric Sea Festival in Rostock. Zwei Tage lang wurde in der Hanse Messe zu den Beats von Tiesto, Mattn, Blasterjaxx, Neelix, Dynoro u.v.m. getanzt und gefeiert.

Das Electric Sea Festival ging in diesem Jahr zum vierten Mal an den Start, allerdings in diesem Jahr zum ersten Mal, als 2-Tages Festival. Der Freitag ist als Festivaltag dazu gekommen. Es gibt ja nichts besseres, als sich den eigentlich festivalfreien Winter mit so einer Veranstaltung zu versüßen! #yes

Der Bühnenaufbau konnte sich wirklich sehen lassen, es wurde ein Teil der diesjährigen Bühne des Airbeat One Festivals wieder aufgebaut, wie wir alle wissen, war das Thema dieses Jahr Great Britain.

Dies war auch deutlich beim Bühnenaufbau der Bühne des Electric Sea Festivals zu erkennen, der Union Jack, also die Flagge Großbritanniens war allgegenwärtig. Man konnte definitiv die Stage von diesem Sommer wieder erkennen. #neverendingfestivalseason

Für den Festival-Freitag stand Dj-Urgestein Tiesto als Headliner auf dem Plan, weiterhin spielten am Freitag, Dynoro, Deniz Koyu und Skiy.

Man hatte aus jedem Winkel der Veranstaltung einen super Blick auf die Bühne, es gibt selten Shows bei denen man mega Star Tiesto so nah beim Auflegen zusehen kann! #mega

Deniz Koyu heizte dem Publikum schon gut ein, es fiel einem schwer still zu stehen.

Im Anschluss betrat unter tosendem Applaus Tiesto die Stage! Wir können nur sagen, mega, mega, mega! Dj-Superstar Tiesto ist ein Garant für gute Stimmung und ein mega Set! Unterstützt wurde er dabei von diversen Feuerfontänen und einer super Lichtshow! #airbeatonefeeling

(c) Ona / Raepedia

Der Samstag beim Electricsea Festival startete für uns mit Mattn. Wir kennen sie alle als die Frau von Dimitri Vegas, wer sie aber schon einmal hat auflegen sehen, der weis das sie keinesfalls im Schatten ihres berühmten Mannes steht, sie ist sich für keine Show-Einlage zu schade und reist das Publikum mit sich!

Nach Matte war es Zeit für Blasterjaxx, Tom von Blasterjaxx, welcher ja „allein“ das touren übernimmt, feuerte eine EDM-Hymne nach der anderen ab, sodass kaum jemand still stehen bleiben konnte.

Neelix verzauberte das gesamte Publikum mit seiner einzigartigen Mischung aus Goa, Trance und House. Er spielt eine ganz eigene Art von Set, welche nicht mit anderen zu vergleichen sind.

Insgesamt hat uns das Electric Sea Festival sehr gut gefallen. Wer kann schon behaupten im Dezember auf einem mehrtägigen Festival gewesen zu sein?

Das Airbeat One hat hier einen guten Job gemacht und uns allen die Wartezeit auf den kommenden Festivalsommer definitiv verkürzt. #thx

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn wieder an der Ostsee zu elektronischen Beats gefeiert werden darf! Danke Electric Sea, Danke Airbeat One!

(c) Ona / Raepedia

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?