Am vergangenen Samstag lud die Arena Now in Köln wieder alle Techno Fans ein. Nibirii präsentierte Charlotte De Witte und Enrico Sangiuliano in der Lanxess Arena.

“Techno wasn’t designed to be dance music, it was designed to be a futurist statement.” (Jeff Mills)

Nach diesem Motto lief auch der gestrige Abend! Nicht nur die Künstler begeisterten mit ihren elektronischen Sounds das Publikum. Auch das Team von Arena Now hat gestern eine futuristische Botschaft gesetzt: Gemeinsam einen Weg aus der Krise finden!

Das Warm-Up startete mit Björn Grimm, bekannt nicht nur als DJ, sondern auch als Teil vom Bootshaus oder als Macher vom Nibirii Festival. Da lies er es sich natürlich nicht nehmen selbst am Start zu sein.

Mit seinen geheimnisvoll düster klingenden Rhythmen ließ Grimm die Spannung unter den Fans aufsteigen.

Als Enrico Sangiuliano in den aus Laser projizierten Boxring trat und sein Set anfing, fand die Spannung ihren Höhepunkt.

Der Moment wurde schließlich gekrönt, als Charlotte De Witte die 360 Grad Stage betrat und die beiden ein kleines b2b spielten. Das Publikum flippt völlig aus!

Danach zauberte Charlotte, wie erwartet, ihre einzigartigen Sounds auf die Bühne.

Die 360 Grad Bühne wurde mal wieder bombastisch in Szene gesetzt, es wurde wieder eine Licht und Lasershow geboten die seines gleichen sucht. Arena Now ist immer wieder für eine Überraschung gut.

Trotz Corona-Auflagen war die Stimmung sehr gemeinschaftlich und ich würde behaupten, dass jeder an diesem Abend auf seine Kosten gekommen ist.

Insgesamt ein gelungener Abend, den sich kein Techno-Fan hätte entgehen lassen sollen. Wer nicht dabei sein konnte schaut am besten Mal bei uns bei Instagram vorbei, dort haben wir einige Highlights online.

LESS DRAMA MORE TECHNO!

Ihr sucht noch den passenden Stuff für euren nächsten Rave? Wir haben alles bei uns im Shop was ihr braucht! Schaut vorbei!