Headhunterz vs. Wildstylez waren gestern auf der Rheinaue in Bonn zu Gast. BonnLive lud die beiden ein, um eine ganz besondere Show zu spielen. Wir waren live dabei!

Wie Host Mc Villain es nannte: „The biggest and longest Sitdown ever“, und eine „Different but crazy Party.“

Eine Hardstyle Party im Sitzen? Unvorstellbar? BonnLive macht es dennoch möglich. Ganz nach dem Motto „The Floor is your’s tonight“, wurde am gestrigen Abend im Freizeitpark Rheinaue in Bonn gefeiert.

Organisation

Man könnte es einen Rundum-Sorglos- Aufenthalt nennen. Angefangen von den verschiedenen Partymöglichkeiten in den Liegestühlen, auf den Bierbänken, der Picknickwiese oder den Daybeds. Die große Auswahl an Essen und Getränken konnte online bestellt werden und diese brachten dann die freundlichen Bedienungen bis zum Platz. Zu bestellen waren Cocktails der Sausalitos-Kette, Bier vom Fass, frische Crepes, hausgemachte Burger und Wraps.

Eine Auswahl, wie sie nicht einmal manche Restaurants aufweisen können. Getoppt wird das Ganze nur noch von den wilden Sets der holländischen Hardstyle-Schwergewichte Headhunterz und Wildstylez.

Show

Ein super ausgearbeitetes Konzept, dass trotz der Corona-Pandemie ein ansatzweise „normales“ Festivalfeeling verspricht. Für die beiden DJ´s  war es seit langer Zeit mal wieder einen Live-Gig den die zwei spürbar sehnsüchtig erwartet hatten.

Sie spielten jeweils 1,5 Stunden und brachten die wildesten und härtesten Tracks der Hardstyle-Geschichte unermüdlich über die Bühne. Auch am Einsatz von Lasern und Flammen-Fontänen wurde nicht gespart.

Die Krönung des Aufenthalts war das Abschlussfeuerwerk der Extraklasse zum neusten Track „The Hunter and the Prey“ von Headhunterz. 

Schaut doch gerne mal in die Upcoming Shows rein, dort sind in naher Zukunft noch einige Auftritte mit verschiedensten Stars geplant. Hier gehts zu den nächsten Events!

Bitte mehr davon, wir als Ravepedia kommen gerne wieder!