In der Corona-Krise stehen derzeit erstmal so gut wie alle Veranstaltungen auf der Kippe. Bis 19.04.2020 sind definitiv alle Großveranstaltungen, Festivals, Konzerte etc. in Deutschland abgesagt. In den anderen europäischen Ländern sieht es nicht wirklich anders aus. Tendenz geht eher in die Verlängerungen, international sind bereits Festivals die im Mai stattfinden sollen abgesagt, sowie das größte EDM-Festival Electric Daisy Carnival (EDC) Las Vegas.

Wir machen uns alle Sorgen, darum was geschieht mit den Tickets die wir bereits gekauft haben. Die Veranstalter finden dort unterschiedliche Lösungen.

Wir zeigen euch wie es zur Zeit rechtlich aussieht und welche Neuerungen es wahrscheinlich geben wird. Natürlich ist nicht auszuschließen, dass sich diese Regeln nochmal ändern werden.

Bild von Pixabay

Nehmen wir als erstes Beispiel die erste große Absage unserer Szene, dass Ultra Music Festival 2020 in Miami, was im März hätte stattfinden sollen. Das Festival wurde wegen der Infektionsgefahr mit dem Corona-Virus abgesagt.

Das Festival wurde abgesagt und die Tickets behalten ihre Gültigkeit für 2021 oder 2022. Eine Erstattung gibt es nicht! Ob das eine glückliche Regelung ist? Wir finden das höchst bedenklich. Ultra verspricht zwar auch einige Benefits für die Leute die bereits Tickets für die diesjährige Ausgabe besitzen, denken aber nicht daran, dass die internationalen Gäste sowieso schon Umkosten ohne Ende haben und wahrscheinlich auch hier nicht alles erstattet kriegen. Schade eigentlich, dass ein so großer Veranstalter so schlecht mit seinen Gästen umgeht, aber Worst-Case Geschichten ist man ja vom Ultra gewöhnt…

Auch die Winteredition des Tomorrowland ist Opfer des Corona-Virus geworden, auf der Homepage ist derzeit eine Meldung zu sehen, dass Tomorrowland nach einer Lösung sucht und Ticketinhaber per Mail darüber update…Es gibt also auch noch keine direkt Information, ob die diesjährige Edition zu einem späteren Zeitpunkt stattfindet und was mit den bereits gekauften Tickets ist.

Was ist wenn ich mein Ticket aus Angst vor Ansteckung zurückgebe?

Solange eine Veranstaltung nicht offiziell abgesagt ist, kannst du dein Ticket nicht zurück geben oder es zurückgeben aber du hast kein Recht auf eine Erstattung. Hier ist die Kulanz des Veranstalters ausschlaggebend.

Wahrscheinlich neue Regelung in Deutschland – Gutschein statt Erstattung 

Heute wird die Regierung wahrscheinlich ein Gesetz verabschieden, welches  Veranstaltern von Großveranstaltungen der Freizeit- und Sportbranche erlaubt, wenn die Veranstaltung wegen des Corona-Virus ausfällt, Gutscheine auszustellen.

Die Tickets werden dann also nicht erstattet, sondern ihr bekommt einen Gutschein, der bis zum 31.12.2021 gültig ist, löst ihr ihn nicht ein, bekommt ihr trotzdem euer Geld wieder.

Die „Sofort“-Erstattung so wie es jetzt noch möglich ist, kann dann für alle Veranstaltungen die nach dem 08. März 2020 abgesagt wurden bzw. stattgefunden hätten, entfallen.

Einerseits ist die Maßnahme gut, weil viele Eventveranstalter, Clubbesitzer, Sportveranstalter etc. durch die Krise stark geschädigt sind und sie so ihren Betrieb erstmal aufrecht erhalten können. Das ist ja auch das was wir alle wollen, es soll so weitergehen, wie wir es kennen und das so schnell wie möglich. #wewillreturnforaneverendingfestivalseason

Verbraucherschützer sagen aber, was ist wenn die Veranstalter in den nächsten Monaten trotzdem pleite gehen, dann bekommen die Ticket- bzw. nun Gutscheininhaber ihr Geld trotzdem nicht zurück. Einen Bankrott der Veranstalter soll eben dieser Gesetzesentwurd vermeiden, ob es gelingt wird die Zukunft zeigen.

Von dieser Regelungen könnten by the way auch Fitnessstudios, Museen, Sportvereine, Freizeitparks etc. gebrauch machen.

Wir gehen davon aus, dass die Festivalveranstalter dort auch eigene Lösungen finden werden, mit denen wir zufrieden sein können. Wir sind eine starke Community, wenn nicht sie stärkste! EDM Vibes und so.

 Greift eine Ticket-Versicherung?

Eine Ticketversicherung greift im Normalfall nur wenn Du nachweislich krank bist und nicht zur Veranstaltungen kommen kannst. Der Nachweis erfolgt i.d.R. durch eine Krankschreibung. Hier ist aber auch sehr wichtig die AGB des jeweiligen Veranstalters/Versicherers zu lesen.

Wer ist zuständig?

Zuständig ist der jeweilige Veranstalter und/oder der Ticketanbieter der Veranstaltung. in der Regel findet ihr die entsprechenden Daten auf euerem Ticket oder in euer Bestellmail. Natürlich könnt ihr euch ggf. auch an euren lokalen Ticketdealer wenden. Faustregel ist, Zuständig ist derjenige, bei dem ihr die Tickets gekauft habt.

Wir raten euch!

Wenn die Veranstaltung noch nicht offiziell abgesagt ist, dann behaltet euer Ticket, auch wenn ihr euch sich seid auch zu späteren Zeitpunkt nicht fahren zu wollen. Wenn die Veranstaltung offiziell abgesagt ist, habt ihr das Anrecht auf eine Erstattung, ob die nun über Rückzahlung des Kaufpreises oder über einen Gutschein erfolgt, ist dafür erstmal egal, wichtig ist nur bei Absage habt ihr ein Anrecht auf Erstattung. Ihr habt übrigens 3 Jahre Anspruch auf eine Erstattungsform, bis 31.12.2023.

Bild von Pixabay

Wir hoffen inständig, dass dieser ganze Wahnsinn bald vorbei ist und geben euch den Rat schützt euch und schützt andere. Bleibt zu Hause, minimiert das Ansteckungsrisiko für euch und andere, so gut wie möglich! Save the Summer!#plur #coronacantstopus