Es gibt unendlich viele Trinkspiele mit unendlich vielen Variationen… Da dachten wir uns, wir zeigen euch mal unsere Favoriten die bei uns auf keiner Party und auf keinem Festival fehlen dürfen!

Einige kennt ihr bestimmt, aber bestimmt ist hier auch etwas neues für euch dabei!

Habt viel Spaß bei Spielen, aber ihr wisst ja… kennt euer Limit. 😊

Boom/Rage Cage

Spielmaterial:

Becher* (je mehr desto länger das Spiel) mind. 12

2 Tischtennisbälle*

oder ein Set*

Bier / Mische

Aufbau / Regeln:

Zwei Becher beiseite stellen, die restlichen Becher stehen alle in der Mitte des Tisches, Alle Spieler stellen sich um den Tisch. Spieler A und Spieler B bekommen die zwei Becher die man vorher beiseite gestellt hat und jeder einen Tischtennisball.

Das Spiel beginnt:

Spieler A und Spieler B versuchen nun schnell den Ball in den Becher zu werfen, dabei muss der Ball einmal auf dem Tisch aufkommen. Ist das gelungen, dann gibt man seinen Becher an den Rechts weiter und der/die nächste ist dran.

Nun geht es darum, den zweiten Becher einzuholen. Wenn man also den Becher hat, und der rechts von einem hat den zweiten, dann geht es darum schnell zu sein. Trifft man nämlich zuerst seinen Becher, dann kann man schnell seinen Becher in den anderen stellen. Derjenige der zu langsam war und eben vom anderen Becher ge“boom“t wurde, muss nun einen Becher aus der Mitte nehmen und diesen auf Ex trinken.

Während dessen geht es bei den anderen Spielern weiter und derjenige der exen musste, spielt wenn er fertig ist mit dem neuen leeren Becher weiter.

Wenn man beim ersten Wurf in den Becher trifft, dann darf man seinen Becher und den Ball an einen beliebigen Spieler weitergeben. Schlau wäre dabei, den Becher VOR den Spieler mit dem anderen Becher zu stellen.

Ziel:

Den zweiten Plastikbecher überholen!

Bierball / Flunkyball

Spielmaterial:

ungeöffnete Flasche Bier*

Ebene Fläche

Wurfziel (zB. halbvolle Plastikflasche)

Wurfobjekt (zB Ball*, Kleine halbvolle Plastikflasche, Federtasche*)

oder alles als Set*

Aufbau / Regeln:

Es gibt zwei Mannschaften, welche sich gegenüberstehen mit jeweils ca. 5 Metern abstand zur Mitte. Nun wird abwechselnd geworfen. Trifft eine Mannschaft die Flasche in der Mitte, dann darf von der Mannscht so lange geext werden, bis die gegnerische Mannschaft das Wurfobjekt eingesammelt hat und hinter deren Teamlinie gebracht hat. Dann ist das andere Team dran mit werfen.

Es wird so lange gespielt bis alle ausgetrunken haben.

Kippt ein Bier einer Mannschaft um, dann darf das gegnerische Team einen Strafschluck trinken (Vorteil)

Ziel:

Als erstes Team alles ausgetrunken haben.

Bierpong

Spielmaterial:

Mind. 12 Plastikbecher*

Zwei Tischtennisbälle*

Tisch*

oder alles als Bierpong-Set*

Aufbau / Regeln:

-Zweierteams

– Jeder Spieler wirft pro Runde je einen Ball

-Bälle die nicht direkt geworfen werden, sondern auf dem Tisch aufkommen, dürfen abgewehrt werden

-Becher die vom Gegnerteam getroffen wurden, müssen getrunken werden

-Treffen beide Teammitglieder, dann bekommt das Team beide Bälle zurück und darf nochmal

– Treffen beide Teammitglieder in den gleichen Becher, dann ist es eine Bombe. Alle Becher die an diesem getroffenen Becher stehen + der Becher in den geworfen wurden müssen getrunken werden

-Ist der letzte Becher eines Teams getroffen, dann kommt die Redemption. Das Team, dessen letzter Becher getroffen wurde, darf dann probieren in einen Becher des anderen Teams zu werfen. Trifft man, dann geht das Spiel weiter und der letzte Becher muss nicht getrunken werden sondern bleibt stehen. Trifft das Team nicht, dann ist das Spiel vorbei und das Team welches nicht getroffen hat, verliert.

Dreht sich der Ball noch in im Becher, darf man probieren ihn rauszupusten und man muss nicht trinken. Zuerst alle Becher des Gegnerteams treffen.

Ziel:

Zuerst alle Becher des gegnerischen Teams treffen

TrinkTwister

Spielmaterial:

Das Spiel Twister*

Alkohol*

Aufbau / Regeln:

Das Spiel geht an sich wie das normale Twister, jedoch muss vor jedem neuen Schritt/Move ein Shot getrunken werden. Wenn man den Schritt/Move nicht schafft und zB wegrutscht, dann muss man zwei Shots trinken.

Ziel:

Betrunken werden

Flip Cup

Spielmaterial:

Ein Becher* pro Spieler

Alkohol* (Wir empfehlen euch fertige Shots)

Zwei Teams (gleich viele Spieler auf jeder Seite)

Die zwei Teams stellen sich gegenüber an einem Tisch auf. Der jeweilige Becher steht vor jedem Spieler und ist gefüllt mit Bier/Mische/ etc.

Aufbau / Regeln:

Das Spiel beginnt, in dem die ersten beiden gegenüberstehenden Spieler anfangen zu trinken. Wenn der Becher leer ist, stellt man den Becher an die Tischkante und probiert ihn durch anstoßen auf den Kopf zu stellen. Wenn dies nicht gelingt, dann muss es so lange weiter probiert werden bis der Becher verkehrt auf dem Tisch liegt. Sobald es geschafft ist, darf der Spieler daneben anfangen zu trinken und auch den Becher zu „Flippen“.

Ziel:

Zuerst alle Becher ausgetrunken und geflippt haben.

Bier Roulette

Spielmaterial:

Pro Spieler ein Dosenbier*

Aufbau / Regeln:

Einer sammelt alle Dosen ein und eine Dose wird sehr stark geschüttelt. Danach darf sich jeder eine Dose wieder  aussuchen. Nun weiß keiner welche die geschüttelte Dose. Nun hält sich jeder diese Dose vor das Gesicht und macht sie auf. Der Verlierer wird lecker nass.

Ziel:

Keine Bierdusche bekommen

Kings Cup

Spielmaterial:

Kartenspiel 2 bis Ass* (wir empfehlen euch wasserfeste Karten)

Alkohol* (Wir empfehlen euch fertige Shots)

Aufbau / Regeln:

Man macht einen Kartenkreis und stellt ein leeres Glas in die Mitte. Dabei sollte man aufpassen, dass es keine Lücke zwischen den Karten gibt.

Nun zieht jeder in der Reihe immer eine Karten, dabei hat jede Karte eine andere Bedeutung

2: 2 is U – zwei Schlücke werden verteilt

3: 3 is Me –  man selber trinkt

4: 4 is Floor – Alle Spieler müssen so schnell wie möglich ihre Hände auf den Tisch oder Boden machen, der letzte Spieler muss trinken.

5: 5 is Guys –  Alle Männer trinken

6: 6 is Chicks – Alle Frauen müssen trinken

7: 7 is Heaven –  Alle Spieler müssen ihre Hände in die Luft machen, der letzte Spieler muss trinken

8: 8 is Mate –  Der Spieler der die Karte gezogen hat, darf sich einen Mitspieler aussuchen der dann immer trinken muss wenn man selber trinkt.

9: 9 is Ryme – Der Spieler der diese Karte gezogen hat sagt ein Wort. Nun geht es in der Reihe um und die man muss wörter finden die sich reimen. Wurde etwas doppelt gesagt oder dauert es zu lange, dann muss der Spieler trinken der versagt hat.

10: Kategorie, derjenige der die Karte zieht muss eine Kategorie aussuchen, zB Festivals, Alkoholmarken, … Wer etwas doppelt sagt oder nichts weiß muss trinken

Bube: Regel. Dieser Spieler darf sich eine Regel aussuchen. Wie zB keinen Namen mehr sagen. Wird die Regel gebrochen, muss man trinken.

Dame: Questionmaster. Man darf diesem Spieler keine Fragen mehr beantworten, sonst muss man trinken. Wird eine neue Dame gezogen, verfällt der Titel.

König: Daumenkönig. Der Spieler der diese Karte gezogen hat, darf ab da, zu jeder Zeit seinen Daumen auf den Tisch legen. Der letzte der es gesehen und auch seinen Daumen auf den Tisch getan hat muss einen Schluck trinken. Sobald ein neuer König gezogen wird verfällt der Titel.

Ass: Bei jedem Ass darf der der gezogen hat etwas von seiner Mische in das leere Glas in der Mitte machen. Das letzte (4.) Ass muss dann das zusammengestellte Getränk trinken.

Weiteres: Wird der Kartenkreis unterbrochen, so muss derjenige sein Getränk exen.

Natürlich kann man die Regeln individuell ändern wie zB anstatt von Regel – dass man diese Person nicht mehr angucken darf. Da sind keine Grenzen gesetzt.

Ziel:

Nicht das Glas in der Mitte trinken müssen.

Betrunken werden

Fuck the dealer

Spielmaterial:

Kartenspiel 2 bis Ass* (Wir empfehlen euch wasserfeste Karten)

Alkohol* (Wir empfehlen euch fertige Shots)

Aufbau / Regeln:

Ein Spieler wird der Dealer

Der Dealer nimmt den gemischten Kartenstapel und schaut sich die erste Karte an.

Es geht reihe um. Der Spieler links neben dem Dealer fängt an den Wert der Karte zu erraten, also zum Beispiel eine 10.

Der Dealer sagt dann, ob der Wert höher oder niedriger ist.

Der ratende Spieler rät nun noch einmal. Wenn er falsch liegt, muss er einen Schluck trinken.

Sollte der Spieler bei mal richtig liegen, dann muss der Dealer trinken.

Es wird so lange gespielt bis die Karten zuende sind.

Die Karten sollen während des Spiels offen auf den Tisch gelegt werden, damit man gegen Ende die Wahrscheinlichkeiten benutzen kann um richtig zu liegen.

Ziel:

Fuck the Dealer

Euch nun viel Spaß beim Spielen und denkt dran übertreibt es nicht! Alkohol trinken erst ab 18 Jahren!

Noch mehr Trinkspiele speziell fürs Festival findet ihr hier!