Endlich wieder Ruhr in Love! Das dachten sich auch 36.000 Besucher am vergangenen Samstag und feierten bei bestem Festivalwetter in Oberhausen.

35 Stages im OlgaPark / (c) I-Motion

Von 12 bis 22 Uhr feierten 36.000 Partypeople im OlgaPark in Oberhausen. Nach 2 Jahren Pause war die Stimmung einfach unbeschreiblich. Alle haben drauf gewartet endlich wieder mit der elektronischen Familie auf 35 Floors zu 350 Djs abzufeiern.

Und auch das Wetter lies die Raver nicht im Stich bei strahlendem Sonnenschein lässt es sich nach 2 Jahren Pandemie-Pause noch besser abfeiern. 

Die Ruhr in Love bietet für jeden Fan der elektronischen Musik, dass was er hören will. Die 35 Stages wurden von verschiedenen Veranstaltern, Clubs und Labels gehostet und es wird jede Musikrichtung angeboten. Besonders toll ist, dass die Bühnen von den Hosts gestaltet werden, z.B. das E-Dry aus Geldern ist neu bei der Ruhr in Love und sie boten das zum Wetter passende Beach-Feeling mit Bambus und Blumen, on Stage u.a. Fabian Farell und Timbo. 

Die E-Dry-Stage ist gut gefüllt / (c) I-Motion

Aber auch Stages, wie Acid Wars, die seit der allerersten Ruhr in Love 2003 dabei sind, waren wieder dabei und es durfte der typische Acid-Wars Smiley nicht fehlen. Auch die Center-Stage kam wieder im bunten Design daher, so wie wir es gewohnt sind und in den letzten 2 Jahren vermisst haben.

Es braucht schon seine Zeit das ganze Gelände zu erkunden und man kann sich gut von der Musik treiben lassen. Es gibt immer wieder etwas zu entdecken. Es gab Walking-Acts und viele tolle Überraschungen auf dem Gelände, einfach toll!

Auf der Center Stage spielten u.a. OBS, auch bekannt als Ostblockschlampen. Die beiden Ostdeutschen machen ihrem Namen eigentlich keine Ehre, die beiden sind total sympathisch und lieb und reißen jeden Bühne, die sie betreten, total ab. So natürlich auch gestern in Oberhausen. Auch Will Sparks kam vorbei, um auf der Center Stage zu spielen und den krönenden Abschluss auf der Stage zu präsentieren. 

Will Sparks auf der Center Stage / (c) I-Motion

Auf den anderen Stages gab es u.a. Sets von Cuebrick, Kerstin Eden, DUNE und vielen, vielen weiteren Acts zu sehen und natürlich zu hören. Es gab keine Ecke in der nicht abgedanct wurde. Ein absolutes Highlight in diesem Festivalsommer. Die Stimmung war bei allen beteiligten ausgelassen und genau das haben wir so schmerzlich vermisst.

Wer um 22 Uhr noch Energie hatte, der konnte zu einer der vielen Afterparties in der gesamten Region gehen und einfach weiter feiern. In der Eintrittskarte konnte man im VRR-Raum mit der ÖPNV fahren und sein Ziel erreichen, ohne extra Kosten. Das galt auch für die Anreise zum Festival, dass finden wir einen wirklich tollen Service vom Veranstalter.

Viele Ruhr In Love Besucher sind Wiederholungstäter und kommen jedes Jahr wieder und so auch wir. Und es hat sich dermaßen gelohnt!! Falls ihr noch nie bei der Ruhr In Love wart, dann schaut auf jeden Fall im nächsten Jahr vorbei, ihr werdet es nicht bereuen.

Die Stimmung war einfach herrlich / (c) I-Motion

Markiert euch schon mal den 01.07.23 in eurem Kalender, denn dann kommt die elektronische Familie im OlgaPark wieder zusammen und feiert sich, die Musik und das Leben bei der Ruhr In Love. Es wird im kommenden Jahr das 20. Jubiläum des Festivals sein und das verspricht, mehr als sowieso schon, ein unvergesslicher Tag für alle zu werden.

Noch mehr Highlights der Ruhr In Love findet ihr auf unserem Instagram Kanal

https://www.ruhr-in-love.de/

Die Ruhr In Love hat noch eine große und legendäre „Schwester-Veranstaltung“ und zwar die NATURE ONE in Kastellaun. Diese findet vom 05. bis 07.08.22 auf der Raketenbasis Pydna statt. Wer da noch nicht war, der hat die Ur-Form des Festivalraves verpasst. Der Campingplatz ist der wildeste weit und breit und auch das Festivalgelände ist einfach anders wild. Checkt die NATURE ONE auf jeden Fall mal aus und fahrt hin!

Mehr Infos zur NATURE ONE kriegt ihr hier!

Nach dem Rave lästiges Piepen oder Brummen auf den Ohren? Das muss echt nicht sein!

(c) Amazon

Schützt bitte eure Ohren mit einem Gehörschutz!
Wir empfehlen euch den Gehörschutz von Schallwerk. Man sieht ihn nicht und ihr könnt trotzdem die Musik garantiert noch in vollen Zügen genießen. Durch die Lamellenform hat er die optimale Passform. Die Dämpfung geht bis 23Db. Er kommt in 2 Größen zu euch nach Hause und im praktischen Dösen, dass ihr euch an euren Schlüssel oder in eure Taschen machen könnt!

Also Protect your Ears – Rave safe!

Hier bei Amazon kaufen*